Top-Wetter.de Startseite voriges Bild zurück zur Bildauswahl nächstes Bild
Bild Nr. 145

Bild Nr. 145

Auch eine einfache Cirruswolke kann bisweilen eine ganz eigene Ästhetik ausstrahlen. Auch hier lassen sich recht einfach die Windverteilungen in der Höhe ablesen. Unterhalb der "Wolkenbasis" erkennt man einen dünnen Schleier ausfallender Eiskristalle. Diese Eiskristalle sind bereits zu schwer geworden, um durch die Aufwinde in der Schwebe zu bleiben. Den Erdboden werden sie aber nicht erreichen können. Spätestens nachdem sie in tieferen Luftschichten geschmolzen sind, werden sie in der untersättigten Umgebungsluft rasch verdunsten.

Foto: © Dipl. Met. Björn Beyer, Top-Wetter.de  | > Bildnutzungshinweise
" width="1" height="1" border="0" alt="">