USA - Südwesten - Logo

 STARTSEITE
Überblickskarte

Rubriken
Death Valley
Zion NP
Grand Canyon
Hoover Dam
Scenic Byway
Las Vegas
Red Canyon & Kodachrome Park
Capitol Reef
Bryce Canyon
Monument Valley
Natural Bridges & Lake Powell
Saguaro NP
White Sands
Carlsbad Caverns
Und nebenbei...

Linktipps
Nationalpark Homepage
Nationalpark Foundation
Kartenmaterial
MeinAmerika.de

Klimainfos
Westküste
Klimadiagramme

Impressum

USA - Der Südwesten

zurück zu Grand Canyon National Park weiter zu: Scenic Byway No. 12

Wasser ist Mangelware im Südwesten der USA. Daher wurden in der Vergangenheit viele große Staudämme errichtet. Einer davon ist ein wahrlich gigantisches Bauwerk: der Hoover Damm. Aufgestaut wird hier der Colorado-River, der einige Kilometer weiter im Osten den Grand Canyon geformt hat. Der Stausee, Lake Mead, dient für die Menschen als Erholungsgebiet.


Lake Mead & Hoover Dam

Auf dem Weg zum Hoover Dam: Die meiste Zeit des Jahres ist das Wetter in der wüstenhaften Grenzregion zwischen Nevada und Arizona sonnig und trocken. Aber gerade in den Übergangsjahreszeiten sorgen von Norden durchziehende Frontensysteme bisweilen für scharfe Temperaturgradienten. So entstand zum Beispiel Mitte April 2002 ein besonders heftiger Staubsturm. Lake Mead & Hoover Dam - Auf dem Weg zum Hoover Dam

Lake Mead & Hoover Dam - Staubsturm Mitten im Staubsturm: Der Mittelwind erreichte mit rund 100 km/h fast Orkanstärke. In Böen wurde volle Orkanstärke mit über 150 km/h erreicht. Solche starken Stürme sind aber auch in diesem Gebiet selten - ein ortskundiger Meteorologe sagte dazu, er arbeite nun schon mehr als 15 Jahre im örtlichen Wetterdienst, aber einen derart starken Sturm habe er noch nicht erlebt.

Blick über den Lake Mead: In der Nähe des Hoover Dam kann man einen sehr schönen Überblick über den Lake Mead genießen. Wenn man genau hinsieht, so sieht man, wie das Wasser durch den ablandigen Sturm auseinandergetrieben wird. Aber wenigstens war hier nicht so viel Staub in der Luft wie auf Teilen der Strecke zum Hoover Dam. Lake Mead & Hoover Dam - Blick über den Lake Mead

Lake Mead & Hoover Dam - Blick vom Hoover Dam auf den Stausee Blick vom Hoover Dam auf den Stausee: Da der Hoover Dam etwas geschützt und natürlich aus architektonischen in einem engen Tal angelegt wurde, machte sich der Staubsturm hier zum Glück nur sehr abgeschwächt bemerkbar. Die Grenze zwischen Nevada und Arizona mit einer Stunde Zeitverschiebung wurde übrigens genau über die Mitte der Staumauer gelegt.

Überlauf: Der Hoover Dam ist bzgl. seiner Ausmasse ein gewaltiges Bauwerk. Allein diese flexible Wasserstandsregulation ist sicher gut 100 Meter lang. Zum Zeitpunkt der Aufnahme Mitte April 2002 war allerdings Wasser in weiten Teilen des Südwestens der USA Mangelware, so dass der Lake Mead einen für die Jahreszeit sehr niedrigen Wasserstand aufwies. Lake Mead & Hoover Dam - Überlauf

Lake Mead & Hoover Dam - Überblick über den Hoover Dam Überblick über den Hoover Dam: Dieses Bild liefert einen Überblick über den gesamten Hoover Damm samt Straßenanbindung. Man blickt hier von der Arizona-Seite aus Richtung der Nevada-Seite. Da der Hoover Dam eine Touristenattraktion ist, muß man damit rechnen, dass vor allem in der Hauptsaison kaum Parkplätze direkt am Staudamm frei sind. Weichen Sie daher am besten auf die Nebensaison aus, wenn Sie den Damm einmal selber besichtigen möchten.

Die Staumauer: Ein Blick über die Staumauer ist nur empfehlenswert für schwindelfreie Menschen. Alle anderen müssen schon mit extrem wackligen Knien und feuchten Händen rechnen, wenn sie den Blick in die Tiefe trotzdem wagen. Aber man wird es überleben, und es ist wahrlich eine atemberaubende Höhe von fast 200 Metern bis zum Fuß des Damms. Als guter Größenvergleich dienen im übrigen die Autos unten rechts. Lake Mead & Hoover Dam - Die Staumauer


zurück zu Grand Canyon National Park weiter zu: Scenic Byway No. 12

Gehe zum Anfang der Seite

Empfehlungen


Reisefotografie