USA - Südwesten - Logo

 STARTSEITE
Überblickskarte

Rubriken
Death Valley
Zion NP
Grand Canyon
Hoover Dam
Scenic Byway
Las Vegas
Red Canyon & Kodachrome Park
Capitol Reef
Bryce Canyon
Monument Valley
Natural Bridges & Lake Powell
Saguaro NP
White Sands
Carlsbad Caverns
Und nebenbei...

Linktipps
Nationalpark Homepage
Nationalpark Foundation
Kartenmaterial
MeinAmerika.de

Klimainfos
Westküste
Klimadiagramme

Impressum

USA - Der Südwesten

weiter zur Landkarte

Der Südwesten der USA ist für viele ein Traumziel: charakteristisch für die Region sind die endlosen, kargen Wüstenlandschaften Kaliforniens sowie das rund 2000 Meter hochgelegene Colorado-Plateau mit seinen Canyonlands. Aber auch die weißen Gipsdünen des White Sands National Monument im Süden New Mexicos sind neben der Mega-Spielstadt Las Vegas in Nevada echte Highlights, die man nicht vergißt.


DEATH VALLEY NATIONAL PARK: Das Death Valley (= Tal des Todes) ist ein 225 Kilometer langer Graben in Kalifornien. Der Graben ist ein Teil der Mojave-Wüste, die zusammen mit der Sonora-Wüste und dem Great Basin ein etwa 100000 Qudratkilometer großes Gebiet im Lee der Gebirgszüge der Sierra Nevada und der San Bernadino Mountains ausmacht. mehr Bilder >>> Zabriskie Point / Death Valley Nationalpark

Kuppelförmige Felsformationen / Zion Nationalpark ZION NATIONAL PARK: Der Zion Nationalpark liegt inmitten der Canyonlandschaft des Coloradoplateaus im Süden Utah's. Er ist einer der ältesten Nationalparks in den USA - gegründet im Jahre 1919. Der Name "Zion" stammt von den Mormonen, die das Gebiet im 18. Jahrhundert als eine heilige Stätte betrachteten. Und in der Tat: die schroffen Felswände und kuppelförmigen Felsen erinnern stark an große, natürliche Tempelanlagen. mehr Bilder >>>

GRAND CANYON NATIONAL PARK: Wohl der in Europa bekannteste Nationalpark der gesamten USA dürfte er sein, der Grand Canyon. Und das nicht ohne Grund, steht man doch zu Anfang fast sprachlos vor diesem gewaltigen, vom Colorado-River in über 5 Millionen Jahren in die Erde gefressenen Loch! mehr Bilder >>> Grand Canyon Nationalpark - Blick vom South Rim

Hoover Dam - Grenze zwischen Nevada und Arizona LAKE MEAD & HOOVER DAM: Wasser ist Mangelware im Südwesten der USA. Daher wurden in der Vergangenheit viele große Staudämme errichtet. Einer davon ist ein wahrlich gigantisches Bauwerk: der Hoover Damm. Aufgestaut wird hier der Colorado-River, der einige Kilometer weiter im Osten den Grand Canyon geformt hat. Der Stausee, Lake Mead, dient für die Menschen als Erholungsgebiet. Hier geht's weiter... mehr Bilder >>>

SCENIC BYWAY NO. 12: Viele der einsamen Landstraßen im Südwesten der USA führen durch wirklich eindrucksvolle Naturlandschaften. Doch einige von ihnen führen geradezu durch kleine Naturparadiese, wie zum Beispiel der Scenic Byway 12 in Utah (siehe Landkarte). mehr Bilder >>> Der Scenic Byway 12 - Fahren durch eine grandiose Landschaft

Las Vegas in Nevada - Im Caesar's Palace LAS VEGAS: Die langen, einsamen Fahrten durch die Wüsten Kaliforniens und Nevadas lassen einen fast vergessen, dass es noch so etwas wie Zivilisation gibt. Aber daran wird man jäh erinnert, sobald man das mitten in der Mojave Wüste gelegene Las Vegas erreicht. Hier herrscht das ganze Jahr über zeitlose Spiellaune unter stahlblauem Wüstenhimmel. mehr Bilder >>>

RED CANYON & KODACHROME BASIN STATE PARK: Der Red Canyon ist ein kleiner Canyon, den man auch durchaus als Teil des Bryce Canyon betrachten kann. Interessant ist auch der Indianern als Reservat dienende Kodachrome Basin State Park. mehr Bilder >>> Kodachrome Basin State Park

Capitol Reef Nationalpark - Ein Eldorado für Geologen CAPITOL REEF NATIONAL PARK: Der Capitol Reef Nationalpark bietet Geologen auch im Sommer, wenn die bekannten Nationalparks Grand Canyon und Bryce Canyon stark besucht sind, viele ungestörte Plätze, an denen sie arbeiten können. Die Waterpocket Fold, eine mächtige Gebirgsfalte, ist dabei sicher eine der interessanteste Gesteins-Formationen im Capitol Reef NP. mehr Bilder >>>

BRYCE CANYON NATIONAL PARK: Dieser Nationalpark ist in Europa ebenfalls sehr bekannt und gilt als einer der schönsten der USA. Charakteristisch sind die unzähligen Steinsäulen, die sog. Hoodoos. Vor allem morgens und abends, wenn die Sonne tief am Himmel steht, ergeben die faszinierende Licht- und Schattenspiele. mehr Bilder >>> Bryce Canyon Nationalpark - Eine Hoodoo Formation

Monument Valley Tribal Park MONUMENT VALLEY TRIBAL PARK: Nicht zuletzt durch die Marlboro Werbung hat das Monument Valley einen weltweiten Bekanntheitsgrad erlangt. Die einzigartige Szenerie wurde auch in vielen Spielfilmen immer wieder genutzt. mehr Bilder >>>

NATURAL BRIDGES NATION MONUMENT & LAKE POWELL: Kein Nationalpark, sondern "nur" ein National Monument. Hier findet man gleich mehrere der weltgrößten natürlichen Brücken. mehr Bilder >>> Natural Bridges National Monument - Eine der größten natürlichen Brücken der Welt

Saguaro Nationalpark - Charakteristische Armleuchter-Kakteen der Sonorawüste SAGUARO NATIONAL PARK: Die großen Armleuchter-Kakteen, die Saguaros, sind das Markenzeichen der in Südarizona befindlichen Sonora-Wüste. Man findet diese Kakteen vor allem auch im südlich angrenzenden Mexiko. Bei Sonnenuntergang bietet sich eine malerische, fast schon unwirkliche Szenerie. mehr Bilder >>>

WHITE SANDS NATIONAL MONUMENT: Durch die Zündung der ersten Atombombe im Jahre 1945 erlangten die weißen Gipsdünenfelder im Süden New Mexikos einen großen, negativen Bekanntheitsgrad. Schade, dass solche einzigartigen Landschaften mit derartig irrsinnigen Waffenspielerien in Verbindung gebracht werden müssen. White Sands ist einzigartig, nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so ausgedehnte Gipsdünenfelder hier. mehr Bilder >>> White Sands National Monument

Carlsbad Caverns - Eines der größten Höhlensysteme der Welt CARLSBAD CAVERNS: Eines der größten Höhlensysteme der Welt findet man in der Nähe von Carlsbad im Südosten New Mexikos. Das gesamte Höhlensytem hat ein geschätztes Alter von etwa einer halben Millionen Jahren. Einige Höhlenräume, so zum Beispiel der Big Room, sind durch gigantische Tropfsteinformationen gekennzeichnet. mehr Bilder >>>

UND NEBENBEI...: Nicht alles, was einem auf 8000 Kilometern am Wegesrand begegnet, läßt sich ohne weiteres in eine thematische oder räumliche Kategorie stecken. Daher zum Abschluß eine Sammlung von Eindrücken, die man so ganz nebenbei aufsammeln kann. mehr Bilder >>> Eindrücke vom Wegesrand


weiter zur Landkarte

Gehe zum Anfang der Seite

Empfehlungen


Reisefotografie